Finanzen

Regelung zur Höhe der MandatsträgerInnenbeiträge in der 21. Legislaturperiode

PDF Datei

(1) SenatorInnen zahlen 14 % ihres Bruttoeinkommens nach § 12 Absatz 1 Hamburgisches Senatsgesetz.

(2) StaatsrätInnen zahlen 13 % ihres Bruttoeinkommens nach dem Hamburgischen Besoldungsgesetz.

(3) Bürgerschaftsabgeordnete zahlen 12 % ihres Entgelts nach § 2 Hamburgisches Abgeordnetengesetz.

(4) Die Beiträge sind monatlich zu zahlen. Weitere Mandatsbeiträge werden durch den Landesverband nicht erhoben. Den Kreisverbänden wird empfohlen, ähnliche Regelungen für die Mitglieder der Bezirksversammlungen und die durch die Bezirksversammlungen zu wählenden Mandatsträgerinnen zu beschliessen.

(5) Die Zahlung der Mandatsbeiträge wird auch von Personen erwartet, wenn diese nicht Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen, Landesverband Hamburg sind , aber für Bündnis 90/Die Grünen, Landesverband Hamburg, Ämter und Mandate als SenatorInnen, StaatsrätInnen, oder Bürgerschaftsabgeordnete wahrnehmen.

(6) Die Veröffentlichung der Zahlungen der MandatsträgerInnen erfolgt im Rahmen der Finanzdarstellungen des Landesverbandes gegenüber dem Landesfinanzrat namentlich über alle aktuellen MandatsträgerInnen.

Neuste Artikel

Klimaschutz

Grün in Führung gehen – Hamburg als klimaneutrale Stadt 2050

Gesundheit Pflege

Für mehr Pflege im Krankenhaus die richtigen Wege gehen

Demokratie

100 Jahre Frauenwahlrecht – Wir wollen die Hälfte der Macht für Frauen! Hamburg braucht ein Parité-Gesetz

Ähnliche Artikel